DAS VIRTUELLE MUSEUM DER KHMER-KUNST
GLOSSAR

 

 

     
 
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 
     
  Pancaratra [Fünf Nächte; fünf Arten des Wissens]: Religiöse Texte.Die erste sektiererische Bewegung innerhalb des Hinduismus, deren Anhänger Narayana, eine Form des Gottes Vishnu verehrten. Ein Vorgänger des modernen Vishnuismus, der Verehrung Vishnus.  
  Parvati (Sanskrit, पार्वती) [Tochter der Berge]: Eine hinduistische Göttin, die Gattin des Shiva und Mutter von Ganesha. Sie ist die Tochter von Himavat, dem Gott des Himalaya. Genauso wie Shiva hat Parvati den Doppelaspekt von Erhaltung und Zerstörung. Hauptsächlich verkörpert sie jedoch das Sinnbild der lebensspendenden, lebenserhaltenden Mutter. Als Parvati wird sie niemals als Zerstörende gezeigt. Verkörpert sie jedoch diesen Aspekt der Zerstörung, wird sie Kali oder Durga genannt. Parvati wird stets mit unbedeckten Brüsten dargestellt.  
  Phnom Da: Etwa 20 km von Angkor Borei entfernt ist Phnom Da eine der ältesten Khmer-Anlagen und datiert zurück bis in das 6. Jh. n. Chr. Heute ist der Hügel von Phnom Da von einem imposanten Ziegel-prasat [Turm] aus der Angkor-Zeit des 11. Jh. gekrönt.  
  Phnom Da-Stil (514-600?): Die Anlage von Phnom Da gab den Namen für den Kunststil, der mehr oder weniger unspezifiziert den ersten autochthonen Khmer-Stil umfaßt.  
  Preah Khan [heiliges Schwert]: Ein berühmter Tempel in Angkor, 1191 für den König Jayavarman VII. erbaut. Er liegt nordöstlich von Angkor Thom.  
  Pre Rup: Der shivaistische Tempelberg liegt in der Nähe von Siem Reap und ist einer der bedeutendsten Tempel der Angkor-Zeit des 10. Jh. Er wurde für den König Rajendravarman II. (944–986) gebaut und 961 oder 962 eingeweiht.  
     
     
     

© 2004-2017