DAS VIRTUELLE MUSEUM DER KHMER-KUNST
GLOSSAR

 

 

     
 
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
 
     
  Devata [Devanagari] (Sanskrit, देवता): Weibliche Gottheit.  
  Devi (Sanskrit, देवी) [Göttin]: Im Hinduismus der Name der höchsten Göttin, die als Mahadevi (große Göttin) alle anderen in sich vereint. Sie erscheint als Lahksmi, Durga, Kali oder Parvati.  
  Dharma (Sanskrit, धर्म) [Gesetz]: Das Kosmische Gesetz. In den indischen Religionen die Ordnung der Welten.  
  Dharmacakra (Sanskrit, धर्मचक्र) [Rad des Gesetzes]: Achtspeichiges Rad als Symbol des Lebens im Buddhismus und Hinduismus.  
  Dhyana (Sanskrit, ध्यान) Jhana (Pali)[Meditation]: In der indischen Philosophie Bezeichnung der acht höheren Bewusstseinszustände der Meditation oder der Versenkung.  
  Dhyanamudra (Sanskrit, ): Buddhistische Haltung der Meditation. Die Hände liegen übereiander im Schoß.  
  Durga (Sanskrit, दुर्गा) [die schwer zu Verstehende]: Die Devi als Bghagavati Mahisasura-Mardani (Bezwingerin des Dämons Mahisasura). Schwester Vishnus. Sie wird meist mit den Attributen gada [Keule], mahi [Erde ], trisula [Dreizack], sankha [Schneckengehäuse] und cakra [Diskus] dargestellt.  
  Dvaravati: Frühes südostasiatisches Königreich vom 6.Jh. bis zum 13. Jh. Es erstreckte sich vom unteren Chao Phraya Tal westlich bis zu den Teneassim Yoma (Gebirge) und im Süden bis zum Isthmus von Kra.  
     
     

© 2004-2018